Wir beraten Sie gerne:
Rufen Sie uns an
0049-30-69 81 99 42
Mailen Sie uns auch gern
info@drnice.de

DIE GERUFENEN – Ausstellungsdesign

Gestaltung der Ausstellung und Anlieferung sämtlicher Medien.


Foyer der Ausstellung

Foyer der Ausstellung

Da sowohl der Eingang wie auch der Ausgang zur Ausstellung in diesem Raum münden, war es wichtig, die Besucher von der Annährung durch das Treppenhaus bis zum Eingang intuitiv zum Anfang der Ausstellung zu führen.
Das zentrale Foyer der Ausstellung

Das zentrale Foyer der Ausstellung

Zusätzlich sollte der Besucher auch inhaltlich an die Gliederung der Ausstellung, der Migration der Deutschen in zeitlich gestaffelten Dynamiken und in unterschiedliche Regionen herangeführt werden. Die Form der eingebauten Wand als doppelte Welle verdichtet den Eingang zur Ausstellung wie eine Schleuse in die Geschichte. Als Zeitleiste und zum Überblick über die Auswanderungswellen wurden die jeweils zugeordneten Farbbalken horizontal und gestaffelt wie eine Zeitleiste entlang der gebogenen Wandflächen angeordnet und führen in die Ausstellungsräume.
Das zentrale Foyer der Ausstellung

Das zentrale Foyer der Ausstellung

In unserem Farbkonzept haben wir dem frischen Grün als Symbol für Aufbruch zu Neuem und als Grundfarbe der Ausstellung den einzelnen Dynamiken und Regionen benachbarte Farben zugeordnet, die die Ausstellungsthemen gliedern und die Besucher durch die Regionen führen. Die Gründe für die Auswanderung der Deutschen nach Mittel- und Osteuropa wurden als senkrechte "Stopper " auf der entgegen geschwungenen Wand am Eingang zur Ausstellung platziert.
Auftakt

Auftakt

Der erste Raum der Ausstellung zum Thema "Auftakt" beschreibt die Gründe und Wege der Auswanderung und ist in hellem Grün gestaltet.
Auftakt

Auftakt

Eine interaktive Landkarte zu den einzelnen Regionen lässt weitere Hintergrundinformationen zu dem Ausstellungsthema erforschen.
Besucherführung durch die Ausstellung

Besucherführung durch die Ausstellung

Der Weg durch die Ausstellung wird mit einem roten Teppich geführt. Rechts und links davon werden in einzelnen Kojen und Räumen die verschiedenen Regionen der Auswanderung chronologisch dargestellt.
Besucherführung durch die Ausstellung

Besucherführung durch die Ausstellung

Die einzelnen Themenbereiche sind durch die Farbcodierung in verschiedenen Rot-, Gelb- und Grün-Tönen lebendig kombiniert.
Vitrinen für Exponate

Vitrinen für Exponate

Nach Möglichkeit wurden die zweidimensional dargestellten Ausstellungsinhalte mit Exponaten ergänzt.
Vitrinen für Exponate

Vitrinen für Exponate

Die Vitrinen für die Exponate wurden entsprechend den Vorgaben für die teilweise sehr wertvollen Originale gebaut.
Ausstellungsgrafik

Ausstellungsgrafik

Die Ausstellungsgrafik wurde auf Vliestapete gedruckt. Die Stellwände erhielten zuvor im oberen und unteren Bereich einen Farbanstrich.
Ausstellungsgrafik

Ausstellungsgrafik

Pro Region gibt es einen einführenden Text- und Bildtafel sowie eine Landkarte.
Ausstellungsgrafik

Ausstellungsgrafik

Die Vitrinen der Exponate sind in die Bildwände integriert.
Ausstellungsgrafik

Ausstellungsgrafik

Wie ein Band führt die Farbe den Besucher durch die jeweilige Region.
Ausstellungsgrafik

Ausstellungsgrafik

Raumhohe senkrechte Streifen trennen die einzelnen Themenbereiche
Bildretuschen an den historischen Aufnahmen

Bildretuschen an den historischen Aufnahmen

Alle historischen Fotografien wurden im Detail von Bildfehlern, Knicken und sonstigen Beschädigungen retuschiert damit sie optimal in der Vergrösserung zur Geltung kommen..
Vitrinen für Exponate

Vitrinen für Exponate

Auch aussergewöhnliche Exponate konnten wir dank unserer Kuratorin im Themenbereich Bessarabien in Szene setzen!
Glasvitrine Ausstellung und Wandddesign

Glasvitrine Ausstellung und Wandddesign

In der Glasvitrine wurden Modelle von landwirtschaftlich genutzen Fahrzeugen präsentiert.
Ausklang der Ausstellung

Ausklang der Ausstellung

Den Abschluss der Ausstellung bildeten Interviews mit Zeitzeugen, diese wurden an Medienstationen präsentiert. Eine Fotowand der wichtigsten Städte der Ausstellung zeigte aktuelle Ansichten der Orte und nimmt Bezug zu den historischen Aufnahmen.
Ausklang der Ausstellung

Ausklang der Ausstellung

Gegenüber der Fotowand mit Aufnahmen von heute aus den einzelnen Regionen und zum Abschluss der Ausstellung ist das Deutsches Leben in Mittel- und Südosteuropa in seinen Zahlen und zeitlichen Bezügen zusammengefasst.
Ausklang der Ausstellung

Ausklang der Ausstellung

Die Ausstellung endet wieder im zentralen Foyer mit seinem Überblick zu den einzelnen Regionen in Mittel- und Osteuropa und dem Beginn der Einwanderung von deutschen Siedlern.

Ähnliche Projekte Designentwicklung für Ihre Ausstellungen:
ANGEKOMMEN
Ausstellung INNOVATIONSWELT - Konzeption und Besucherführung
Ausstellungsgestaltung Gartenschau - igs 2013 in Hamburg
Ausstellungsgestaltung IN ZWEI WELTEN
Ausstellungsgestaltung Verschwundene Orte
Konzeption, Gestaltung und Anfertigung der Wanderausstellung IN LAGERN

 Ausstellungsdesign für DIE GERUFENEN

Die Herausforderungen für das Ausstellungsdesign DIE GERUFENEN waren vielfältig. Der Ausstellungsbau im denkmalgeschütztem Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, Berlin musste ohne Fixierungen oder Bohrungen an Wänden, Böden oder Decken auskommen. Und die Räumlichkeiten im Veranstaltungsort sind in Grösse und Oberflächengestaltung sehr unterschiedlich. Die Themen der Ausstellung und Ihre Inszenierung waren vielfältig, komplex und mit unterschiedlichem Platzbedarf.

Besucherführung und Farbcodierung

Ganz besonders wichtig war deswegen eine klare Besucherführung. Wir haben sie in Ausstellungsarchitektur, Farbcodierung und Ausstellungsgrafik umgesetzt.

Die Farbcodierungen der einzelnen Themen der Ausstellung werden schon im Foyer der Ausstellungsräume auf der Titelwand präsentiert. Mit ihren unterschiedlich langen horizontalen Farbbalken symbolisieren sie Zeitbalken und Zeitpunkte und ordnen die Themen der Ausstellung chronologisch.

In dem Haupteil der Ausstellung bespielen die Farbcodierungen die Themenkabinette. Darin dargestellte, grossformatige historische Bilder ud Fotografien erzeugen in der Ausstellung eine interessante Fernwirkung und schaffen zugleich einen stimmungsvollen Hintergrund für Ausstellungsgrafik und Ausstellungstexte.

Umsetzung

Die großformatigen Bilder und Texte wurden von DrNice auf Vliestapete gedruckt angeliefert und liessen sich in der kurzen Aufbauzeit gut direkt auf dem Ausstellungsbau aus Holz in einzelnen Bahnen und auf Stoß tapezieren.

Unsere Leistungen bei der Gestaltung der Ausstellung

Die Leistungen von DrNice waren im Einzelnen: Gestaltung der Ausstellungsgrafik unter dem Aspekt der Besucherführung, das Farbkonzept zu den Themen, Bildbearbeitung und Retuschen der historische Fotos für den großformatigen Druck, Layout der Ausstellungsgrafik und Reinzeichnung, Anlieferung sämtlicher Druckerzeugnisse, Gestaltung Katalog, Konzeption und Gestaltung website, Weiterentwicklung zu einer Wanderausstellung.

Projektdaten

Ausstellungsort:
Kronprinzenpalais, Unter den Linden, Berlin

Laufzeit:
16. Juli – 30. August 2009

Die Ausstellung wurde anschliessend von DrNice für zwei verschiedene Wanderausstellungsformate umgearbeitet.

Auftraggeber:
Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen

Konzeption und Realisierung:
Dr. Katharina Klotz, Dr. Doris Müller-Toovey
(kmt | ausstellungen, Berlin)
und Wilfried Rogasch

Ausstellungsarchitektur und -Design:
Angélique Furtwängler in Zusammenarbeit
mit DrNice

Projektleitung Architektur:
Angélique Furtwängler

Ausstellungsgrafik und Anlieferung Print:
DrNice

Ausstellungsfläche:
ca. 700 qm

website zur Ausstellung:

http://www.ausstellung-diegerufenen.de/

Dokumentationsfotos der Ausstellung auf dieser website mit freundlicher Unterstützung von:

Facts & Files, Frank Drauschke, Berlin

www.factsandfiles.com