Wir beraten Sie gerne:
Rufen Sie uns an
0049-30-69 81 99 42
Mailen Sie uns auch gern
info@drnice.de

Ausstellung INNOVATIONSWELT – Konzeption und Besucherführung

Konzeption einer interaktiven Ausstellung, die verschiedene Innovationen aus den unterschiedlichen Geschäftsbereichen des Siemens Konzerns in Szene setzt.


Ausstellung-Innovationswelt
Ähnliche Projekte Designentwicklung für Ihre Ausstellungen:
ANGEKOMMEN
Ausstellungsgestaltung Gartenschau - igs 2013 in Hamburg
Ausstellungsgestaltung IN ZWEI WELTEN
Ausstellungsgestaltung Verschwundene Orte
DIE GERUFENEN - Ausstellungsdesign
Konzeption, Gestaltung und Anfertigung der Wanderausstellung IN LAGERN

Ausstellung INNOVATIONSWELT – Konzeption Inszenierung, Ausstellungsdramaturgie und Besucherführung

Die Ausstellung INNOVATIONSWELT sollte eine Auswahl aktueller, vielfältiger Innovationen von Siemens interaktiv und vielfältig präsentieren und erfahrbar inszenieren. Ziel war die Konzeption und Entwicklung eines klaren Storyboards mit der Umsetzung als eine flexible Wanderausstellung oder auch Road-Show, die auf diversen Messen, Events und Standorten gezeigt werden konnte. Die Innovationen entstammten den sehr unterschiedlichen, vielfältigen Unternehmensbereichen von Siemens. Um sie inhaltlich miteinander zu verbinden, wurden aktiv gestaltetet Übergänge geschaffen.

Unsere Gedanken zur Besucherführung entlang der Innovationen und zu den Übergänge zwischen ihnen

Nach dem Intro und Auftakt wurde der Besucher quasi in seinen eigenen Wänden empfangen. In einem abstrahiert dargestellten Wohnraum konnte er das damals ganz neue Home Electronic System ausprobieren – ein virtuelles Interface, mit der sich die Funktionen im haus elektronisch steuern lassen. Von dort ging es weiter zu einer begehbaren Brennstoffzelle. Der Übergang zwischen beiden Bereichen wurde als Funke inszeniert. Mit diesem gedanklichen Schema wurden auch die weiteren Ausstellungsthemen miteinander verbunden: Ein Turbinenrad treibt die in der Brennstoffzelle erzeugte Energie weiter. Ein Roboter verbindet die neuronalen Netze mit High Teich fürs Ohr und dem einem der kleinsten Hörgeräte der Welt, usw.

Die visuelle Inszenierung der Übergänge und Innovationen

Auch die Innovationen wurden so dargestellt, dass sie möglichst visuell erfahrbar waren. Nicht nur in der begehbaren Brennstoffzelle, in der die unterschiedlichen Moleküle von Sauerstoff und Wasser auf den beiden Seiten einer Membran aus PVC abzulesen waren. Über dem damals extrem kleinen DatenChip, auf dem so viele Daten gespeichert werden konnten, schwebte als Projektion auf einen Trichter ein unendlicher Datenstrudel.

Die INNOVATIONSWELT wurde erstmals auf der Messe in Leipzig gezeigt. Simone Schulz hat das Konzept für und zusammen mit der damaligen Berliner Firma arthesia – Agentur für Themenwelten und Innovationsarchitektur entwickelt.